JAM stellt sich vor

Der JAM e.V. Saalfeld (Jump And Move) ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, welcher sich im Jahr 2008 durch 7 junge engagierte Mitglieder gründete. Ziel des Vereins war es, die Kinder- und Jugendhilfelandschaft des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt mit Maßnahmen zu bereichern.
Neben Angeboten für straffällige Jugendliche, bereichernden Kulturprojekten und toleranzfördernden Maßnahmen für Kinder liegt der Fokus des
JAM e.V. Saalfeld auf Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit erlebnispädagogischen Elementen.
Erste Angebote und Projekte begannen im Jahr 2009 mit der Umsetzung und Betreuung des Projektes UNJA – Unterstützung Jugendarrest. 2010 fand das erste Ferienlager auf dem Campingplatz „Hopfenmühle“ am Stausee Hohenwarte statt. Seitdem werden jährlich in den Sommerferien Ferienlager des
JAM e.V. Saalfeld angeboten. Zudem fand in Zusammenarbeit mit der Stadt Saalfeld das Projekt „Kultur trifft Straße“ statt, mit zahlreichen Angeboten für Jung und Alt, sowieso kulturellen Beiträgen. Seit zwei Jahren ist der JAM e.V. Saalfeld Besitzer acht eigener Kanus, welche jährlich im Ferienlager genutzt werden und zusätzlich gemietet werden können.
Seit Gründung im Jahr 2008 ist die Zahl des Vereins auf 20 ausschließlich ehrenamtliche Mitglieder angestiegen. Dennoch sind wir weiterhin an neuen Mitgliedern interessiert, welche mit Engagement, Interesse und Kreativität unseren Verein unterstützen möchten.

Seit 2015 sind wir auch freier Träger der Kinder und Jugendarbeit nach § 75 SGB VIII.

Unsere Mitglieder

Vorstandsvorsitzende:

Franziska Patzer: Orthopädietechnikerin

stellv. Vorstandsvorsitzende:

Thomas Endter: Pädagogischer Mitarbeiter im Jugend- und Stadtteilzentrum

Kassenwart:

Stefan Angelroth: Haustechniker